Mittelmeer östlich Kreuzfahrten

Das östliche Mittelmeer bietet eine Fülle an Geschichte und Kulturen. Um einen Überblick zu bekommen, quasi das Beste herauszupicken, ist eine Kreuzfahrt ideal. Griechen und Römer haben in der Region ihre Spuren hinterlassen. Neben den historischen Highlights haben die unterschiedlichsten Landschaften, von türkischem Festland bis zu griechischen Inseln, ihren besonderen Reiz. Dabei ist das Mittelmeer sehr reisefreundlich. Extreme Witterungsverhältnisse sind sehr selten, die Winter sind mild und selbst im Sommer wird es direkt am Meer nicht zu heiß. Einschiffungshäfen von AIDA, MSC oder Costa sind meist in Italien, die beliebtesten sind Venedig, Bari und Civitavecchia, der Kreuzfahrthafen von Rom.

Vorteile: Expertenberatung 24h Freecall | 5* Kundenzufriedenheit |bis zu 75% sparen

Östliches Mittelmeer Kreuzfahrten - Bis zu *300 Euro exklusives Bordguthaben bei Buchung Ihrer Kreuzfahrt über uns!
*abhängig vom Kreuzfahrtpreis und der Reederei. Fragen Sie vor der Buchung unsere Berater!
  • Mittelmeer,östlich

    Die besten Kreuzfahrt - Schnäppchen
    kostenfrei per Email!

    Venedig Kreuzfahrten

    Die Stadt am nördlichen Ende der italienischen Adriaküste wird von fast jedem Kreuzfahrtschiff angelaufen. Das von Kanälen durchzogene historische Zentrum lockt nach wie vor zahlreiche Besucher an. Hochsaison ist im Sommer und zum Karneval, aber auch im Herbst hat Venedig seinen Charme. Die Basilica di San Marco und den Dogenpalast schaut man sich am besten gleich morgens an, wenn die Schlangen noch nicht so lang sind.

    Griechisches Festland und Inseln

    Griechenland hat soviel an Landschaft und Sehenswürdigkeiten zu bieten, dass man eine eigene Kreuzfahrt damit füllen kann. Je nach Dauer der Schiffsreise wird auf dem Festland meist nur Piräus, der Hafen von Athen angelaufen. Auf einem Landausflug erkundet man Athen und die Region Attika. Kreuzfahrten zu den griechischen Inseln fahren mindestens Santorin und Mykonos an. Der Vulkan von Santorin ist nicht erloschen, die letzte nennenswerte Eruption war 1950. Auf den Kykladen gibt es zahlreiche archäologische Ausgrabungsstätten. Die wichtigsten Inseln sind neben Santorin noch Mykonos, Delos und Naxos. Seltener auf dem Programm steht Kreta, obwohl die Insel bei Urlaubern nach wie vor sehr beliebt ist. Auch hier sind die Spuren der alten Griechen zu besichtigen.

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: