Nordpol/Südpol Kreuzfahrten - Kreuzfahrten ins ewige Eis

Lange Zeit waren die Arktis und Antarktis die letzten weißen Flecken auf der Weltkarte, im warsten Sinne des Wortes. Expeditionen zu den Polen waren lebensgefährliche Abenteuer. Segelschiffe blieben im Packeis stecken und die Besatzung musste im Polarmeer überwintern. Wenn sich die Eisschollen im nächsten Frühjahr wieder trennten, kam das Schiff frei. Meistens jedenfalls. Die Zeiten haben sich geändert und heutzutage sind neben einigen Forschungsschiffen vor allem Kreuzfahrtschiffe auf Schiffsreisen Richtung Nordpol oder Südpol unterwegs. An Grönlands Küste, rund um Island und zwischen Norwegen und Russland sind Kreuzfahrtschiffe im Nordpolarmeer unterwegs. Von Argentinien aus geht es nach Süden nach Südgeorgien in der Antarktis.

Vorteile: Expertenberatung 24h Freecall | 5* Kundenzufriedenheit |bis zu 75% sparen

Nordpol/Südpol Kreuzfahrten - Bis zu *300 Euro exklusives Bordguthaben bei Buchung Ihrer Kreuzfahrt über uns!
*abhängig vom Kreuzfahrtpreis und der Reederei. Fragen Sie vor der Buchung unsere Berater!
  • Nordpol/Südpol

    Die besten Kreuzfahrt - Schnäppchen
    kostenfrei per Email!

    Von den Eisbären zu den Pinguinen

    Bevorzugtes Kreuzfahrtrevier in der Antarktis ist die Inselgruppe Südgeorgien. Auf dem Weg dahin laufen viele Schiffe die Falkland Inseln an. Südgeorgien hat eine zerklüftete Felslandschaft, die auch im Sommer zu großen Teilen mit Schnee bedeckt ist. Die Hauptattraktion von Kreuzfahrten in die Antarktis ist die einmalige Tierwelt der Region. Seelöwen, Robben und Seebären leben an den Küsten von Südgeorgien und der Falklandinseln. Die zahlreichsten Küstenbewohner sind jedoch die Pinguine. Für Königspinguine ist Südgeorgien eines der wichtigsten Brutgebiete. Auch Begegnungen mit Walen gibt es immer wieder. Im Tenderboot kann man die Meeressäuger aus nächster Nähe beobachten. Hoch im Norden sind Arktis Seefahrten in den Gewässern von Island und Grönland unterwegs. Auf Landausflügen trifft man auf die Spuren der Wikinger und lernt die Kultur der Inuit kennen. Neben Rentieren trifft man auch in der Arktis auf Seelöwen und Robben. Statt der lustigen Pinguine gibt es jedoch eindrucksvolle Eisbären. Leider sind die weißen Riesen recht selten geworden, so dass man schon etwas Glück braucht, einen zu sichten.

    Kreuzfahrten für Spezialisten

    Im Zeitalter moderner, eissicherer Schiffe mit GPS sind Schiffsreisen zum Nordpol und Südpol eine Routineangelegenheit. Trotzdem möchte man sich vielleicht nicht einer Kreuzfahrtlinie anvertrauen, deren Spezialität Karibikkreuzfahrten sind. Daher sind in den Polarmeeren nur einige Linien unterwegs, diese dafür mit der entsprechenden Erfahrung. Seereisen im Eismeer sind die Kernkompetenz von Hurtigruten. Entsprechend gibt es eine ganze Reihe von Angeboten der norwegischen Linie mit Kreuzfahrten Richtung Nordpol und Südpol. Ebenfalls mit Schiffen in der Arktis und Antarktis vertreten sind Regent, Silversea, Holland America und Oceania. Der deutsche Anbieter Plantours setzt die Hamburg im Nord- und Südpolarmeer ein, TransOcean die Astor. Auch Hapag Lloyd hat einige erlesenen Schiffsreisen im Programm. Reisezeit ist jeweils ausschließlich der Sommer auf der jeweiligen Halbkugel, denn lange Tage eignen sich besser für den Urlaub als ewige Nacht.

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: