Nordkap Kreuzfahrten - Atemberaubende Fjorde und Ewiges Eis

Noch vor 100 Jahren war eine Schiffsreise in das ewige Eis des Nordens ein riskantes Abenteuer. Ein einmaliges Erlebnis ist die Reise zum Nordkap immer noch, doch niemand muss bei hervorragender Verpflegung an Bord Angst haben zu verhungern und gegen die Kälte hilft zur Not die Sauna des Kreuzfahrtschiffes. Interessante Landausflüge führen per Hundeschlitten zu Nomaden und ihren Rentierherden, in Wikingerdörfer oder zu den nördlichsten Städten Europas. Nordkap Kreuzfahrten werden im Sommer und Winter angeboten, dabei unterscheiden sich die Reisen wie Tag und Nacht, im wahrsten Sinne des Wortes.

Vorteile: Expertenberatung 24h Freecall | 5* Kundenzufriedenheit |bis zu 75% sparen

Nordkap Kreuzfahrten - Bis zu *300 Euro exklusives Bordguthaben bei Buchung Ihrer Kreuzfahrt über uns!
*abhängig vom Kreuzfahrtpreis und der Reederei. Fragen Sie vor der Buchung unsere Berater!
  • Nordkap

    Die besten Kreuzfahrt - Schnäppchen
    kostenfrei per Email!

    Norwegens schöne Küste – Der Weg nach Norden

    Die meisten Kreuzfahrten zum Nordkap führen entlang der norwegischen Küste. Reisebeginn ist in Häfen wie Oslo, aber auch von Dänemark (Kopenhagen) und Deutschland (Kiel) sind Einschiffungshäfen, bevor die Reise dann Richtung Norwegen geht. Einige Anbieter beginnen die Nordkap Kreuzfahrten in England oder Schottland. Auch wenn die einzelnen Routen variieren, gibt es doch Highlights auf der Reise, die von praktisch jedem Schiff angelaufen werden. Dazu gehört Bergen mit dem Haus von Edward Grieg. Zu den schönsten Fjorden Norwegens gehört der Geirangerfjord, mit dem Dorf Geiranger am oberen Ende. Nach Trondheim, einer der ältesten Städte Norwegens und im Mittelalter wichtiger Handelshafen geht es über den Polarkreis nach Tromsø. Ganz im Norden teilen sich zwei Städte gütlich das Tourismusgeschäft: Hammerfest darf als „nördlichste Stadt Europas“ Werbung machen, Honningsvåg mit dem Nordkap.

    Viel Sonne oder viel Schnee – Die beste Reisezeit

    Wer die Gelegenheit hat, sollte das Nordkap im Sommer und im Winter besuchen. Beide Extreme haben ihren eigenen Reiz. Der Sommer lockt mit weißen Nächten, in denen die Sonne nicht hinter dem Horizont versinkt. Milde Temperaturen und grüne Berghänge laden zu Landausflügen ein. In den Wintermonaten kann man hingegen ein anderes Phänomen des Nordens bestaunen: Polarlichter. Besonders die Region um Tromsø ist einer der besten Orte um das Lichtschauspiel am Himmel zu beobachten. Während der Sommer zum Wandern einlädt, kann man im Wintern auf Skiern oder mit Hundeschlitten die verschneite Landschaft erkunden. Dabei wird es im Winter an der norwegischen Küste nicht extrem kalt. Durch den Golfstrom herrschen gemäßigte Minusgrade und die Häfen bleiben meist Eisfrei. Die Wintermonate sind wesentlich ruhiger, auch was den Tourismus angeht. Entlang der Küste zum Nordkap sind nur die Hurtigruten Schiffe unterwegs.

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: