Luxus Kreuzfahrten – Man gönnt sich ja sonst nichts

Vor ein paar Jahren noch gab es eine recht eindeutige Abgrenzung zwischen Luxus Kreuzfahrten und Schiffsreisen für den Durchschnittsurlauber. Doch in letzter Zeit verschwimmen die Grenzen immer mehr. Einem jungen, gut verdienenden Publikum sind die herkömmlichen Luxuskreuzfahrten zu spießig, andererseits sparen viele Normalverdiener für ihre Traumkreuzfahrt, würden sich aber an Bord mit der High Society unwohl fühlen. Da sich die Kreuzfahrtlinien diese Kunden nicht entgehen lassen wollen, geht der Trend zum „Schiff im Schiff“ bei den Reedereien mit den Mega-Schiffen. Außerdem weht auch an Bord der traditionellen Luxuslinien ein frischer Wind und es geht längst nicht mehr so steif zu, wie in früheren Jahren. Ob man sich nun für die Suite im VIP-Bereich eines Mega-Schiffes oder eine Kreuzfahrt auf dem kleineren Schiff einer Luxuslinie entscheidet, Luxus Schiffsreisen sind für ein breiteres Publikum zugänglicher geworden.

  • Luxus Kreuzfahrten

    Die besten Kreuzfahrt - Schnäppchen
    kostenfrei per Email!

    Unterwegs mit traditionellen Luxuslinien

    Zu den traditionellen Luxuslinien gehören Silversea Cruises, Seabourn Cruises, Regent Seven Seas, Crystal Cruises und natürlich auch Hapag Lloyd. Die Flotten dieser Anbieter besteht aus kleinen Schiffen mit im Schnitt 500 Gästen an Bord. Viele der Schiffe sind eher größere Yachten, auf denen maximal 200 Urlauber Platz haben. Die Speisen, die in den Bordrestaurants serviert werden, wurden von Spitzenköchen kreiert und es muss garantiert niemand eine halbe Stunde am Buffet anstehen. Ein weiteres Markenzeichen der Luxus Kreuzfahrten ist das „all inclusive“-Prinzip. Im Reisepreis enthalten sind bereits Trinkgelder und die meisten Getränke, auch alkoholische. Ein guter Einstieg in die Welt der Luxus Kreuzfahrten sind die Schiffsreisen von Hapag Lloyd. An Bord der MS Europa 2 herrscht bewusst eine wesentlich lockerere Atmosphäre als auf ihrem Schwesterschiff MS Europa. Von der Kleiderordnung bis zum Stil der Reise spricht alles ein etwas jüngeres Publikum an, ohne das der Luxus zu kurz kommt. Ein jüngeres, aktives Publikum findet man auch auf den Expeditions Kreuzfahrten mit der Hanseatic und Bremen. Ebenfalls Luxuskreuzfahrten sind die Seereisen der beiden französischen Anbieter Ponant und Club Med, typisch französisch mit erstklassiger Küche an Bord.

    Luxus auf dem Mega-Schiffen und Segelschiffen

    Etwas zwischen den Stühlen sitzt Cunard mit seinen Ozeanlinern. Auch wenn niemand die Queen Mary 2 als große Yacht bezeichnen würde, sind die Schiffe keine schwimmenden Vergnügungsparks, sondern eher Ozeanliner im traditionellen Stil. Auf allen Reisen bietet Cunard die „Queens Grill“ und „Princess Grill“ Suiten mit extra Restaurants an, etwa entsprechend der ersten Klasse auf früheren Linienschiffen. Nach dem Prinzip „Schiff im Schiff“ funktionieren die MSC Luxus Kreuzfahrten im MSC Yacht Club. Die zum Yacht Club gehörenden Suiten verfügen über eine eigene Rezeption, Butler-Service, ein separates Restaurant und eigenes Pool mit Sonnendeck und Spa-Bereich. Eine spezielle Nische von Luxuskreuzfahrten bietet Star Clippers mit seinen Segelschiffen an. Mit der Star Clipper, der Star Flyer und dem größten Schiff der Flotte, dem Royal Clipper, geht es zu Traumzielen auf allen Weltmeeren.

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: