Savona – Kreuzfahrthafen zwischen Monaco und Genua

Die Konkurrenz zwischen Savona und Genua seit dem späten Mittelalter ist beinahe schon legendär. Schon in der Antike zog Savona gegenüber Genua den Kürzeren, da Genua über den besseren Hafen verfügte. In der Neuzeit kam, zumindest was Tourismus angeht, noch die Konkurrenz aus Monaco hinzu. Der Hafen von Savona zählt nach wie vor zu den wichtigsten in Italien, vor allem, wenn es um Passagierverkehr geht. Es bestehen Fährverbindungen nach Korsika und auch Kreuzfahrten ab Savona machen einen guten Teil des Schiffsverkehrs aus. Den Löwenanteil an den Schiffsreisen ab Savona trägt die Reederei Costa Crociere bei, während Konkurrent MSC ab Genua fährt. Savona verfügt über einen schönen Hafen, trotz Plünderung durch die Genueser in früheren Jahrhunderten. Für Ausflüge ist es nicht weit bis Monaco oder Turin.

  • Kreuzfahrten ab Savona

    Die besten Kreuzfahrt - Schnäppchen
    kostenfrei per Email!

    Heimathafen von Costa Crociere

    Aufgrund der zahlreichen, mit Sehenswürdigkeiten angefüllten, Städte in Norditalien und an der ligurischen Küste wird Savona gern übersehen. Doch auch Savona hat die für Italien typischen Renaissancepaläste und Kirchen. Ein berühmter Seefahrer, Christoph Kolumbus hat einige Zeit in nahe Savona gelebt, das Haus in den Hügeln nahe der Stadt existiert noch. Die Festung von Savona, Priamar, wurde 1542 von den Genuesen erbaut und diente lange Zeit vor allem als Gefängnis. Heutzutage kann man unbehelligt die Aussicht von den Festungsanlagen genießen. Savona verfügt über einen schönen Strand und Hotels und Pensionen in allen Preisklassen. Zur Hochsaison füllt sich der Ort jedoch rasch mit Urlaubern, so dass es empfehlenswert ist, sein Zimmer zeitig zu buchen. Da der Kreuzfahrthafen von Savona fast ausschließlich von Costa genutzt wird, betreibt diese Reederei auch das Kreuzfahrtterminal Palacrociere. Das Terminal wurde 2003 gebaut, 2008 kam ein weiterer Pier hinzu. Die Anreise nach Savona erfolgt am besten mit Bahn oder Bus. Mit dem Flugzeug reist man am besten über den größeren Flughäfen Mailand an.

    Mit Costa ab Savona in die ganze Welt

    Costa bietet praktisch das volle Programm an Schiffsreisen ab Savona an. Praktisch sind Reisen mit einer Dauer von einer Woche, die Costa mit verschiedenen Schiffen anbietet. Die Diadema, Fascinosa, Magica und Pacifica brechen zu Seefahrten ab Savona ins westliche Mittelmeer auf. Außer der italienischen Küste werden auch Häfen in Spanien und Frankreich angelaufen. Mit der Magica steuert Costa auch Zielgebiete jenseits der Meerenge von Gibraltar an. Die Schiffsreise ab Savona geht bis Portugal und Marokko. Die neoRomantica ist auch auf Routen zu den Kanaren unterwegs. Ins östliche Mittelmeer geht es auf Kreuzfahrten ab Savona mit der Mediterranea. In den Norden Europas, bis England und Schweden, fährt die Luminosa. Doch auch lange Schiffsreisen ab Savona finden sich im Programm von Costa. Die neoRomantica fährt auf einer Kreuzfahrt ab Savona in den Indischen Ozean, mit der Luminosa steht sogar eine Weltreise auf dem Programm.

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: